Startklar zum Beruf

Kooperationsprojekt mit Frauenbetriebe e. V.

Startklar zum Beruf war ein Kooperationsprojekt mit Frauenbetriebe e.V.  (heute jumpp e. V.) und richtete sich an junge Frauen bis 25 Jahre, die noch keinen Ausbildungsplatz bzw. keinen Job gefunden haben. Das Training baute auf die kreativen Potentiale der jungen Frauen auf, um eine individuelle berufliche Perspektive zu entwickeln. Beratung und Bewerbungstraining ergänzten das Angebot.
Das Projekt setzte auf Neugier und Kreativität der jungen Frauen. Der Umgang mit den neuen Medien, mit Theater und Fotografie macht Spaß und motiviert, denn am Ende steht ein selbst erarbeitetes „Produkt“. Sich selbst und dieses Produkt zu präsentieren stärkt das Selbstbewusstsein und ermöglicht eine bessere Einschätzung der eigenen Kompetenzen. Unterstützt von einer professionellen Begleitung lernten die jungen Frauen, sich selbst zu organisieren und schulten Teamfähigkeit, Konflikt- und Zeitmanagement. Begleitende Veranstaltungen boten Informationen zu Ausbildung und Berufen, zum Nachholen von Schulabschlüssen sowie  zu Stellen- bzw. Ausbildungsplatzrecherche. Einzelberatungstermine mit den Coachs und ggf. psychosoziale Beratungen stützten sie dabei, den Prozess im Auge zu behalten. Hauptziel war,  Klarheit, Offenheit und Reife zu erlangen und sich eine Perspektive zu erarbeiten, um die nächsten Schritte ins Erwerbsleben zu gestalten.

Startklar war 2009 Preisträger von Weiterbildung Innovativ

Projektlaufzeit: 2008-2009


15_Hessenloewe_web-200pxhoch 15_ESF_He_NEU_blauer-Schriftzug_web_200pxhoch 15_ESF_logo_web_200pxhoch 15_Stadt_FFM_logo_web_200pxhoch

Startklar zum Beruf wurde gefördert vom Land Hessen und dem Europäischen Sozialfonds – ESF sowie der Stadt Frankfurt am Main und der Rhein-Main Jobcenter GmbH.